ON TOUR – STUTTGART

Vom 22. bis 24. März 2019 traf sich die Monitoring-Gruppe von ICOMOS Deutschland zu ihrem Jahrestreffen in Stuttgart.
Sigrid Brandt hat als Mitglied dieser Gruppe die Welterbestätten Stralsund und Wismar betreut und ist aktuell für die Welterbestätte der Freien und Hansestadt Hamburg zuständig.

„Eine der wichtigsten Aufgaben von ICOMOS, dem Internationalen Rat für Denkmalschutz, ist die Beratung der UNESCO in Welterbefragen und die Unterstützung der Verantwortlichen vor Ort bei der Evaluierung von Denkmalen, historischen Stätten und Kulturlandschaften, die in der Welterbeliste verzeichnet oder für eine Aufnahme vorgesehen sind. Jedes Nationalkomitee von ICOMOS nimmt in Zusammenarbeit mit Institutionen und Personen, die auf dem Feld Denkmalschutz und Denkmalpflege aktiv sind, landesweit eine besondere Verantwortung für das kulturelle Erbe und Welterbe wahr.
Die seit 1997 bestehende Monitoring-Gruppe von ICOMOS Deutschland wurde für die Weltkulturerbestätten im Bundesgebiet gebildet und besteht heute aus über 60 Fachleuten in den Bereichen Bau und Städtebau, Archäologie und Gartendenkmalpflege sowie Restaurierung, Materialkunde und Rechtsfragen. Zu ihr gehören auch Expertinnen und Experten von ICOMOS Frankreich, Luxemburg, Österreich, Schweiz und aus der Tschechischen Republik. Die Monitoringbeauftragten beraten die Träger der Welterbestätten und Denkmalbehörden in Deutschland bei der Einhaltung ihrer besonderen Verpflichtungen gegenüber der UNESCO.“

Die vollständige Presse-Erklärung des Landes Baden-Württemberg finden Sie hier: Pressemitteilung Jahrestagung ICOMOS 2019

Die beiden Häuser von Le Corbusier in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung gehören seit 2016 zum Welterbe. Hier das Doppelhaus mit dem 2006 neu eingerichteten Weißenhof-Museum.
Foto: Sigrid Brandt