Bayerisches Nationalmuseum

Am 19. Oktober unternahmen die Teilnehmer:innen des Seminars „Ikonographie des Neuen Testaments“ von Renate Prochno-Schinkel eine Exkursion nach München, wo sie einen Tag im Bayerischen Nationalmuseum verbrachten. Hier konnten verschiedenste Kunstwerke aus der Nähe und von allen Seiten betrachtet werden, um sich direkt vor Ort im Gespräch mit ihren ikonographischen Besonderheiten auseinanderzusetzen. Highlights waren die Holzskulptur der Maria Magdalena von Tilman Riemenschneider, die sogenannte Reidersche Tafel, die umfangreichen Elfenbein- und Porzellansammlungen sowie der beeindruckende Bestand historischer Kleidung.

Riemenschneiders Magdalena im Bayerischen Nationalmuseum München (Foto: Wikimedia Commons)