NONNBERG

Vergangene Woche starteten die Teilnehmer:innen des Proseminars „Umbruch und Aufbruch. Kunst im 15. Jahrhundert“ von David Hobelleitner zu einer Erkundungstour außerhalb des Seminarraums. Neben ausgewählten Werken im Dommuseum standen die spätgotischen Glasgemälde des sogenannten Klaner-Fensters (um 1480) in der Stiftskirche Nonnberg im Fokus. Ein herzliches Dankeschön an die Referentinnen für ihre Werkpräsentationen sowie den Nonnberger Benediktinerinnen, die uns freundlicherweise den Zutritt in die Apsis ermöglichten!

Die Studierenden vor der Stiftskirche Nonnberg. Kunsthistoriker:innen trotzen Wind und Wetter!

Foto: D. Hobelleitner